HSRlab

Konzept

Rollentausch für Schülerinnen und Schüler


Am Beispiel eines Kunststoffbauteils wird das Zusammenspiel der verschiedenen Abteilungen in einem Industriebetrieb simuliert. Die Schülerinnen und Schüler erleben an diesem Tag die Notwendigkeit einer guten Kommunikation, was es heisst, Verantwortung zu übernehmen, Zusammenhänge zu erkennen und zu nutzen. Sie müssen selbstständig Wissen erarbeiten, Entscheidungen treffen, Informationen weitergeben und Prozesse in Gang setzen. Hierbei wird die Neugier für die Technik geweckt, und die Arbeit mit modernen Geräten und Maschinen bringt zusätzlichen Spass.

 

Die Schülerinnen und Schüler teilen sich selber in fünf Teams ein und simulieren innerhalb ihres Teams die Arbeitsabläufe in einem Unternehmen. Wichtig ist dabei auch die Kommunikation zwischen den Teams, um gemeinsam ein fertiges Produkt zu entwickeln und zu realisieren. Ziel des Tages für die Schüler ist es, von der Produktidee bis zum fertigen Produkt die verschiedenen Aufgaben miteinander zu gestalten.

 

Was in einem Unternehmen oft Monate in Anspruch nimmt, erleben die Schülerinnen und Schüler verkürzt in einem Tag. In einem komplett eingerichteten Labor samt Spritzgiessmaschine wird die Produktion eines qualitativ hochwertigen Kunststoffbechers geplant und ausgeführt. Es können Maschinen und Geräte ausprobiert werden, die im Schulalltag nicht zur Verfügung stehen. Begleitet werden sie dabei von erfahrenen Mitarbeitenden der HSR. Die Schülerinnen und Schüler erhalten ein Zertifikat über die Teilnahme am HSRlab und eine CD mit der Dokumentation des Tages.

Ziele


  • Einblick in die Arbeitsweise in einem Industrieunternehmen erlangen
  • Technik näher bringen
  • Interesse für technische Berufe wecken